logo
Herzlich willkommen
Zu meiner Person
Praxisspektrum
Veranstaltungen
Channelings
HeilerIn werden!
Pendeln & Rutengehen
Reiki und Energie
Engel/Akasha-Chronik
Datenschutzerklärung
Kontakt
Impressum



Channelings

Liebe Freunde, Patient/Innen und spirituell Interessierte, jetzt gibt es diese Seite auf meiner Homepage!

Der Frosch ist das Patentier für diese Seite, er hat die Fähigkeit, einmal etwas aus einer ganz anderen Perspektive betrachten zu können....


Was bedeutet eigentlich "channeln"?

Das Wort "channeln" kommt aus dem Englischen und bedeutet übersetzt, Kanal zu sein. Kanal für was?

Ein Channel-Medium (Mittler) stellt sich der Geistigen Welt zur Verfügung, so dass diese durch es sprechen kann. Dies können Engel oder hoch entwickelte Meister/Meisterinnen wie z. B. Mutter Maria, Erzengel Michael oder andere Helfer aus der geistigen Welt sein, die sich erboten haben, den Menschen bei ihren Entwicklungsschritten zu helfen.

Geübte Medien können auch Antworten des geistigen Wesens auf Fragen des Rat Suchenden übermitteln.

Die Channelings nehme ich an den Meditationsabenden oder den Seminaren auf und schreibe sie dann ab. Manche stelle ich dann hier ein, wenn ich das Gefühl habe, der Inhalt könnte auch für andere Menschen wichtig sein.

Lest die Texte nicht nur mit dem Kopf, sondern spürt in sie hinein, dann werdet ihr mehr davon haben!




Einweihung in den Diamantenen Blauen Strahl der Gnade,

des Schutzes und der Heilung

Seminar

„Das Lichtschwert des Erzengels Michael" im Februar 2020


„Und wir grüßen euch, Geliebte, dies sind die Lichtgeschwister der Venus, allen voran Sanat Kumara, der den Vorsitzt der 24 Weisen der Inneren Erde hat, und so arbeiten wir im Moment auch auf dem Blauen Strahl der Gnade, des Schutzes und der Heilung.

Dieser Blaue Strahl enthält eine ganz tiefe profunde Reinigungskraft, die bis zum Urschöpfertum jeder Zelle zurückreicht. Der Blaue Strahl – er ist auch ein Manifestationswerkzeug des blauen Planeten, eurer Erde! Sicher denkt ihr: die Venusier, sie haben doch den Rosafarbenen Strahl - aber uns sind ALLE Strahlen gegeben, alle 12 Göttlichen Strahlen. Und dieses Jahr ist es ein „Jahr der Erde und der Venus“ und wir arbeiten daher eng zusammen!

Wichtig ist es, warum wir uns melden, ist, dass der Blaue Strahl und das Flammenschwert aus dem Herzen bewegt werden dürfen, aus dem geöffneten Herzen in tiefster Liebe! Und so war der voran gesprochene Text eine gute Erläuterung.

Der Blaue Strahl – er dient ebenso zur Manifestation, und zwar dazu, den eigenen und den göttlichen Willen zu vereinen, zu synchronisieren – und so dient der Blaue Strahl auch gleichzeitig als Wegweiser für euch: Was ist der göttliche Wille, was ist mein Wille?

„DEIN WILLE SEI MEIN WILLE, MEIN WILLE SEI DEIN WILLE – UNSER WILLE SEI EIN WILLE!

Und diese Bewusstwerdung des Göttlichen IN EUCH, des göttlichen Willens, ist der nächste Schritt in eurer Entwicklung. Was wünscht die Seele, was wünscht das Herz, was wünscht das Göttliche in euch? Das ist die Frage! Nicht, „was wünscht sich die PERSON?“, die ihr auch darstellt!

Es ist wichtig, zu erkennen, dass ihr zum wandeln auf der Erde einen physischen Körper und auch eine „Person“ braucht, damit ihr in dieser Dualität euch durchsetzen könnt und auch Strecken zurücklegen könnt, euren Körper durch Raum und Zeit bewegen könnt auf der Erde. Wäret ihr nur „reines Bewusstsein“ oder Geist, wäre euch das Wirken auf der Erde in dieser Form nicht möglich.

Und so seht genau, WAS IHR SEID - das ICH BIN, die göttliche Gottesgegenwart in jeder Zelle UND die „Person“, mit einem Namen, einem Personalausweis und einer Adresse und dem gesamten Besitz dieser Person. Aber, es ist wie gesagt, nur ein göttliches Werkzeug, um auf der Erde zu agieren und so habt ihr vor eurer Inkarnation schon genau diesen Weg für euch beschlossen. Hohe Geist- und Lichtwesen, die ihr seid – reines Bewusstsein, Licht vom wahren Licht!

Und so segnen wir euch: Im Namen der höchsten Lichtmacht, im Namen von Vater und Mutter Gott, der Söhne und der Töchter Gottes und des Heiligen Geistes: Eheye asher eheye, eheye asher eheye, eheye asher eheye – SOHAM!“.


Stille, Meditation


„Und wir möchten noch anfügen: Geniesst dieses Jahr, erntet das, was ihr schon erreicht habt, seht euer Licht an, das IHR SEID! Erinnert euch daran und nicht an das, wo ihr noch etwas erwerben müsst, wo ihr noch hinmüsst – geniesst eure Früchte eurer Arbeit. Es waren harte Jahre, es hat euch viel Selbstdisziplin, viel Zeit und viel Focus und viel Arbeit beschert – aber ihr könnt jetzt die Ernte einfahren!

So ist dieses Jahr für viele von euch Lichtarbeitern ein Jahr des Ausruhens, des Erholens und des So-stehen-lassen-könnens in der Außenwelt. Dies bedeutet nicht, sich vollkommen zurückzuziehen oder alles zu erdulden – aber aus dem geöffneten Herzen, wenn ihr dann gewisse Situationen betrachtet, wird euch der „Gehalt“ dieser Situationen offenbart und ihr werdet wissen, was zu tun ist. Oft könnt ihr mit einem Segen und einem Mit-Gefühl diese Situationen wieder gehen lassen und könnt euch eurer Erholung, eurer Freude und dem inneren Frieden wieder hingeben.

Hellhören, hellsehen und hellfühlen wird ein weiterer Teil eurer diesjährigen Ausbildung sein. Und so stehen wir an eurer Seite: die Licht- und Sternengeschwister von der Venus und aus dieser Galaxie. Uns so ist es, Geliebte!“.

 

Einweihung in das Flammenschwert von Erzengel Michael:

„Und ein mächtiges Licht, ein mächtiger Feuerregen ergießt sich über euch – dringt in jede Zelle ein und jede Ebene, in jedes Organ!

Dies ist der Rat der 24 Weisen vor dem Thron und der Rat der 24 Weisen in den Hallen von Amenti mit Vorsitz von Sanat Kumara – und so segnen wir euch ebenso, denn ihr tut viel für diese Erde, ihr tut viel für euch selbst, eure Familien und euer Land und es kann leicht und mühelos geschehen, ohne eine Anstrengung, indem ihr einfach den Focus neu ausrichtet: aus dem Herzen in Liebe auf alles blickt, WAS DA IST!

Denn alles, was ihr seht, ist Licht, ist gesegnet! Überprüft eure Bewertungen, überprüft euren Wunsch und euren Willen, der dahintersteht, wie eben schon vorgeschlagen. Was bringt es mir? Was ist meine Intension? Und dann lasst es los und so wie ihr ohne eine Regung auf die Dinge schauen könnt - womit wir nicht meinen, es wäre ohne Mit-Gefühl - sondern AUS dem mitfühlenden Herzen auf diese Dinge schaut – in diesem Moment kann sofort Heilung geschehen für das Geschaute und für euch selbst. Versteht ihr dies?

Bewerten, verurteilen und Zorn – dies sind die Dinge, die Kriegsenergien am Leben erhalten – und so seid ihr mitbeteiligt in gewisser Weise durch die täglichen „Energiespenden“ des Ablehnens, des Be- und Verurteilens und so bitten wir euch inständig, dies zu unterlassen und aus euren geöffneten Herzen auf all diese Dinge zu schauen, voller Mit-Gefühl - nicht mit-leidend! Das Licht der Engel, das Licht der Flammenschwerter anzuzünden und in diese Situationen hineinzuschicken – und es dann wieder loszulassen.

In dieser Zeit könnt ihr nicht gleichzeitig bewerten oder verurteilen und ihr habt etwas erschaffen, was zum höchsten göttlichen Plan gehört, denn es ist vorgesehen, dass Frieden auf der Erde herrschen soll: Frieden zwischen den Geschlechtern, den Rassen und den Religionen und so ist es schon lange beschlossen in den höchsten Gremien – und ihr könnt uns dabei helfen, es umzusetzen! Denn es geht ja schließlich um euch, die Menschen und die Erde.

Wir sind schon in diesem himmlischen Frieden, wir leben schon in der Glückseligkeit des göttlichen Antlitzes und so haben wir uns bereiterklärt, da wir wissen, wie dieser Weg gehen kann, euch bei diesem Aufstieg zu helfen.

Geht immer wieder in euer Herz, schaut euch die Seiten dieses Seminars an, dieses Scripts an, schaut: was spricht mich an, was kann ich heute davon erledigen? Macht es spielerisch, es ist kein „Muss“! Macht es aus dem Wunsch eures Herzens, macht es aus dem Wunsch, den Seelenplan zu erfüllen, denn einige von euch sind genau zu diesem Zweck auf die Erde gekommen, um diesen Aufstieg zu unterstützen.

Und so bedanken wir uns von ganzem Herzen: für eure Arbeit, für euren Einsatz und für eure Vielschichtigkeit, die Dinge anzugehen, denn auf vielen Ebenen muss gearbeitet werden, auf vielen Ebenen bedarf es der Heilung und der Korrektur!

Und so segnen auch wir euch: Im Namen der höchsten Lichtmacht, im Namen von Vater und Mutter Gott, der Söhne und der Töchter Gottes und des Heiligen Geistes: Eheye asher eheye, eheye asher eheye, eheye asher eheye – SOHAM! Denn ihr seid Licht vom wahren Licht – vergesst dies nie!

Und so ist es, Geliebte!“.

 

 



Der Rat der Sternengeschwister,

Sanat Kumara und Ashtar Sheran

zum Thema „Ahnen“, Zeit und Raum


Heilabend Februar 2020 


„Und wir grüßen euch, Geliebte – dies ist der Rat der Sternengeschwister mit Ashtar Sheran, Sanat Kumara, Lady Venus und allen lichtvollen Wesen dieses Universums. Und so freuen wir uns sehr, dass ihr diesen Weg eingeschlagen habt – den Weg, das Alte hinter euch zu lassen, nach vorne zu schauen, nach vorne: auf die Neue Erde!

Viele Veränderungen werden noch notwendig sein, viele Umbrüche werden noch stattfinden – aber in euch habt ihr schon vieles bearbeitet, und so kann dieses Jahr die Freude einziehen: die Freude über ein gelungenes Werk!

Gerne arbeiten wir mit euch zusammen. Ihr habt schon längst geöffnete Lichtportale, Lichttore der Ewigkeit, der Licht- und Sternengeschwister, durch die ihr arbeiten könnt, Energien auf die Erde lenken könnt durch eure Portale – und so wird es Mutter Erde dienlich sein.

Ich, Sanat Kumara von der Venus bin mit eurem Schwesterplaneten Venus an der Seite der Erde, der nächste Stern - und so wird von hier aus auch sehr viel koordiniert, sodass ihr die nächsten und neuesten Nachrichten und Energien bekommt - über eure Licht- und Sternengeschwister von der Venus. Und ihr wisst: die Venus ist der Planet des geöffneten Herzens, eine sehr hohe Liebesfrequenz ist hier zu Hause, und wenn ihr betrübt seid, nicht mehr weiterwisst, so besucht uns, mit euren Herzen, mit eurer aktivierten Merkaba auf die Venus zu reisen – ihr seid immer willkommen! Dies ist eine Einladung von MIR, Sanat Kumara und Lady Venus.“


Stille, Meditation


„Und so werden wir euch heute unterstützen darin, im Lösen von alten Schocks und Traumen, Eingravierungen der DNA aus der Ahnenreihe – im Epigenom ebenso, in allen Zellbestandteilen. Manchmal sind nur Teile der Zellen davon betroffen, manchmal ist es ein ganzes Organsystem, was erkrankt durch Ahnenkarma – zugestimmt aber von euren Seelen vor der Inkaration.

In einem sogenannten „Seelenraum“ wird besprochen, was ihr zu erfahren wünscht und ebenso, was die Ahnenreihe zu lösen wünscht und was zukünftige Kinder und Kindeskinder von euch erwarten. In diesem Seelenraum gibt es sozusagen weder Raum noch Zeit, es ist ein Brennpunkt, in dem alles JETZT geschieht. Und so ist es dann für euch etwas verständlicher, weil ihr euch fragt: wie ist das möglich? – es ist doch ein „lineares“ Geschehen!

Aus unserer Sicht und in unseren Ebenen gibt es zwar noch eine Art „Raum“, aber nicht mehr die Zeit. Zeit und Raum in dieser Form gibt es erst einmal nur auf der Erde in diesem Sonnensystem. Es gibt unendlich viele Sonnensysteme, es gibt unendlich viele Universen und so ist es, dass ihr in diesen Koordinaten „Zeit“ und „Raum“ – ihr würdet es so nennen „surft“, und diese Zeit-Raum-Komponenten – sie werden so langsam verzerrt. Habt ihr nicht auch schon bemerkt, dass eure Zeit schneller oder langsamer läuft, dass Entfernungen sowieso keine „Entfernungen“ mehr sind? Vor zweihundert Jahren hat man wochenlang in einer Postkutsche zugebracht, um ein paar hundert Kilometer zu überwinden – heute ist es ein Ein-Stunden-Flug!

Und so hat auch euer Gehirn einen Anteil daran, eure Neuronen, eure ganzen Speicher – sie stellen sich auf die Neue Zeit ein, auf die neuen Situationen, in denen Zeit und Raum sich nun verändert darstellen.

Und so ist es für uns ein Leichtes, eben aus dieser anderen Perspektive, aus diesen anderen Dimensionen nun euch behilflich zu sein, die alten Lasten des Erdenlebens zu wandeln und es wird uns eine große Freude sein, euch hilfreich unter die Arme zu greifen! Und so ist es, Geliebte!“.


Stille, Heilung und Transformation


„Und so spürt ihr nur noch Liebe…

Liebe, die jetzt durch alle Zellen fließt, durch alle Organe, Ebenen und Dimensionen, denn wir haben für euch heute ein großes Portal eröffnet, ein Portal zu euren Lichtgeschwistern, eurer Lichtfamilie, sodass ihr zwar auch eure irdischen Ahnen habt, eure irdischen Familien, aus denen ihr entstammt, aber jetzt habt ihr zusätzlich einen Zugang zu eurer Lichtfamilie in den höheren Dimensionen – Lichtschwestern und Lichtbrüder, die euch auch jetzt zur Verfügung stehen. Und so könnt ihr in tiefer Meditation ihnen auch begegnen, sie um Rat fragen. Sie werden euch antworten durch ein Gefühl, ein Bild, einen Gedanken - und manche von euch können sich ja schon recht gut unterhalten mit anderen Wesenheiten außerhalb ihres physischen Selbstes.

Denn das Karma der Ahnen, es ist nicht nur auf diese Erde beschränkt, denn so wie ihr ja auch Inkarnationen in anderen Systemen hattet: mit grobstofflichen Körpern, mit plasmatischen Körpern oder auch nur mit Bewusstseinskörpern oder anderen Daseinsformen – so war es auch bei euren Ahnen!

Die wenigen irdischen Inkarnationen gemessen an der Fülle ALLER Inkarnationen, diese irdischen Inkarnationen sind ja nur ein kleiner Teil von dem, was da wirklich existiert und wenn ihr in der Zeit zurückgeht, in der Ahnenforschung, dann beachtet ihr ja nur die irdischen Leben. Aber wie oft haben die Seelen eurer Vorfahren auch auf anderen Planeten gedient, in Sternenstädten oder in ganz anderen Dimensionen – frei von Materie!

Dies war Ashtar Sheran, in Liebe!“.


 Stille, Meditation

„Dies ist noch einmal Sanat Kumara, euch daran zu erinnern, dass alles multidimensional ist! Es ist schwer für euren linearen und „physischen“ Verstand, das Ausmaß des Hologramms zu erfassen, in dem ihr euch bewegt. Aber nach und nach, über das Herz, werdet ihr immer mehr einen Eindruck davon gewinnen, was da wirklich IST und wir werden euch dabei unterstützen, zu JEDER Zeit und in JEDEM Fall.

Ruft uns, und wir werden euch auf eurem Weg begleiten. Dies ist unser Jahr zusammen, unser Jahr der Verwandlung, unser Jahr der Schönheit, der Harmonie, des Friedens und der Stille im SELBST, im Inneren. Mag es auch im Außen so wie ein Orkan um euch herum wüten, so wie ihr es jetzt erlebt habt – aber im Auge des Sturms ist absolute Stille – ist Frieden!

Und so wünschen wir euch, dass ihr euch in diesem Zentrum, im Auge des Orkans, aufhalten und vielleicht sogar ein wenig Spaß und Freude am Geschehen haben könnt, denn ihr sitzt dort in der ersten Reihe! Und so ist es, Geliebte!

Abschließen möchte ich mit dem Segen - denkt daran, dass ihr Licht vom wahren Licht seid: ihr seid Licht vom wahren Licht, ihr seid Licht vom wahren Licht - Eheye asher eheye, eheye asher eheye, eheye asher eheye, SOHAM!“.

 




Channeling vom 22. 12. 2019, Arbeitsgruppe

(durchgegeben über Andrea)

 

Mutter Maria spricht:

„Und ich grüße euch, meine geliebten Töchter, dies ist Mutter Maria – und ja, wir freuen uns, dass ihr so fleißig seid, so danach schaut, dass ihr euch weiterentwickelt in allen Strukturen! Und im Moment ist vieles im Umbruch, macht euch keine Sorgen, dass ihr im Moment nicht immer den vollen Zugriff auf eure Strukturen habt, denn auch sie befinden sich im Umbruch, sie befinden sich im Umbau. Vieles davon wird in der Nacht erledigt werden, aber auch tagsüber, mit den täglichen Anforderungen, ist ein Umbau vonnöten.

Ihr nehmt im Moment sehr viele Energien von der Umwelt, den Menschen und der Erde auf und so kann es zu gewissen „Kollisionen“ der Energien führen, sodass ihr manchmal das Gefühl habt, dass ihr die Kontrolle über euer Wesen, über euer Sein verliert. Dies ist ein vorübergehender Zustand und ihr müsst euch keine Sorgen machen, denn letztendlich seid ihr geführt und geschützt!

Wir sind eure täglichen Begleiter und Beschützer und ihr könnt euch fallenlassen in die liebenden Arme des Göttlichen. Es ist nicht so wichtig, wen ihr wählt – ob es Mutter Maria ist, ob es Jesus Sananda ist oder ein Engel oder ein anderes Geistwesen, ein anderer Geistführer – wir alle haben die Kompetenz, euch zu begleiten, zu schulen und zu heilen. So macht euch, wie gesagt, nicht so viele Gedanken darüber!

Dieser Kernprozess wird noch zwei bis drei Monate fortschreiten und so spart euch eure Energien immer wieder auf, sodass ihr euch nicht aufregt oder verausgabt.

Geht immer wieder in die Stille, geht immer wieder in die Kontemplation und in die Verschmelzung mit dem Göttlichen – und ihr werdet sehen, es wir leichter werden!

In der Zwischenzeit, während wir sprechen, wird an euch gearbeitet und ihr könnt es daran feststellen, dass eure Füße warm werden, dass ihr ein anderes Verhältnis zum Boden habt! Die Fußchakren werden gereinigt, die Erdenchakren werden gereinigt und neu angebunden mit dem liebenden Herzen von Mutter Erde. Im Moment sind die Energien nicht synchron, nicht synchronisiert, und so habt ihr das Gefühl, manchmal auf einem Schleudersitz zu sitzen…..

Und wenn ihr mit eurer Aufmerksamkeit von euren Füßen über die Beine geht, zu euren Hüften, werdet ihr merken, dass dort sich nun mehr Kraft sammelt. Ich weiss, dass es manchen schwerfällt, sogar nur zu laufen, dass viele Menschen Probleme mit den Füßen, den Knöcheln, den Waden, den Knien und den Hüften haben, dass das ganze Becken sich manchmal verdreht vor lauter Verkrampfung und dem Versuch des Ausgleichs von diesen Energien. Deswegen ist es wichtig, auch eurem Körper eine Auszeit zu gönnen, durch Massagen, Schwimmen, durch Reiki, Wandern – etwas, das nicht mit einer mentalen oder emotionalen Anstrengung verbunden ist – sondern den Körper wieder ordnen darf!

Und so gehen wir über das erste Chakra, das ja auch die Beine und Füße mit Mutter Erde verbindet, hinauf zum zweiten Chakra, zum Sakralchakra. Dort ist auch Vieles in Aufruhr. Dort ist der Bezug zu euch selbst angesiedelt – und WER seid ihr denn, wer seid IHR SELBST in eurem SELBST?

Jede Stunde, jeden Tag entdeckt ihr neue Seiten an euch, Altes wird verworfen – es ist wie bei einem Umzug! Und so ist es auch ein Umzug in ein neues Sein, in eine Art neuen Körper, auch körperlich gesehen wird sich euer Körper verändern, er wird sich den Energien anpassen, nach und nach.

Es ist die Struktur, die am wenigsten schnell nachrücken kann.

Euer Geistkörper, Emotionalkörper, Mentalkörper, euer gesamter Lichtkörper hat diesen „Umzug“ schon fast vollständig abgeschlossen und der physische Körper zieht jetzt nach. Gebt ihm nochmal diese zwei bis drei Monate, dann werdet ihr sehen, dass es euch besser gelingen wird, ohne Schmerzen und ohne Behinderung euch auf der Erde fortzubewegen.

Und so kommen wir zum dritten Chakra, zum Solarplexuschakra. In diesen Chakren von euch sind noch alte Muster vorhanden in Bezug auf das Ergreifen der eigenen Macht. Macht ist in unseren Augen immer mit dem Licht verbunden, und so ist es für euch schwierig, Licht und Macht zusammenzubringen, denn damals, in früheren Leben oder auch aus der Ahnenreihe habt ihr Dinge ererbt, die mit Machtmissbrauch zu tun hatten. Und so wie ihr das Wort „Macht“ hört, habt ihr ein Problem damit im tiefsten Unbewussten.

Die Lichtmacht ist eine Macht der Liebe! Die Lichtmacht ist eine Macht der Heilung, des Wachstums und der Verständigung. Und so denkt immer wieder daran:

„ICH BIN VOLLKOMMENES LICHT, ICH BIN VOLLKOMMENE LIEBE – ICH BIN DIE GELEBTE LICHTMACHT GOTTES AUF ERDEN!“

Und so könnt ihr euch mit diesen Sätzen darüber hinweghelfen. Manchmal kann es sein, dass das ein- oder andere Trauma noch emporsteigt, in dem ihr selbst Macht missbrauchtet oder missbraucht wurdet. Gebt dem nicht so viel Bedeutung, es ist alt und darf einfach davonziehen, es wird dem Urlicht des Göttlichen wieder zugeführt. Ihr nennt es „Recycling“!

Licht ist Licht, und nur eure Bewertung, euer Geist, kann sozusagen „Licht“ oder „Kraft“ missbrauchen, also prüft in euren Herzen, wie das Licht angewendet werden soll, wie BEWUSSTSEIN hier auf der Erde gelebt werden will.

Und dann kommen wir auch schon zum vierten Chakra, zum Herzchakra – und dies ist der Thronraum Gottes, in dem die ganze Lichtmacht sich herrlich vereint in allen Ebenen der Schöpfung! Und dort könnt ihr euch aufhalten, mit dem entzündeten Herzdiamanten von Jesus Sananda. Und wenn ihr in diesen Herzdiamanten schaut und euch mit ihm verbindet, dann kann kein böser oder arger Gedanke durch euren Kopf gehen, sondern ihr nehmt die bedingungslose Liebe und das Licht wahr, eine großartige Präsenz des Lichtes. Und so nehmen wir auch aus den Herzchakren noch Reste hinaus, die im Moment noch hinderlich sind. Es ist vielleicht notwendig, die nächsten Wochen und Monate auch immer wieder mit dem Herzenslicht auch durch die Chakren zu gehen, so als hättet ihr eine Lampe dabei und dann schaut ihr einfach nach, in welchem Chakra sich noch eine Blockade befindet.

Und so kommen wir zum Halschakra, zum fünften Chakra: das gesprochene Wort in Liebe. So wie ihr aus dem tiefsten Herzen sprecht, wenn es gereinigt ist, kann dort auch nichts Falsches und Arges über eure Lippen kommen und so achtet darauf, dass das Herzchakra mit dem Halschakra verbunden ist, denn es ist ebenso ein Mittler zum Stirnchakra und auch zum Kronenchakra, das euch auch noch mit einer höheren göttlichen Ebene verbindet.

Und da muss es einen Mehrklang geben: Herzchakra, Halschakra und Stirnchakra in einem Dreiklang – und dann öffnet sich auch das Kronenchakra ganz wie von selbst, denn es ist seine eigene Natur, sich immer zu öffnen, wenn das Licht durch die Chakren strömt und die Pranaröhre befüllt ist und die vollkommene Verbindung hergestellt ist! Und so ist es ein Leichtes für das siebte Chakra, sich in die Öffnung zu bewegen. Und automatisch steigt der Geist, steigt die Energie dann in die höchsten Chakren, bis hin zum Herzen Gottes.

Und auf diesem Weg bis in das höchste Herz gibt es durchaus auch noch Blockaden, aus sehr weit zurückliegenden früheren Leben, wo ihr noch in einer sehr hohen Schwingung wart, und dennoch: die Dualität, die Polarität ist auch dort noch gewesen. Und so habt ihr auch in den höheren Chakren immer noch Reste von Dunkelheit, von einem Nichtfunktionieren des Chakras. Geht einfach wie auf einer Leiter nach oben, in eurer erweiterten Pranaröhre und vereinigt euch mit dem Herzen Gottes und mit dem Herzen von Mutter Erde. Und so stellt ihr euch eine vollkommen funktionierende Licht-Pranaröhre vor – vollkommen gereinigt, vollkommen kraftvoll, vollkommen erleuchtet! So ist es auch einfach, dass alle eure Chakren im Lichte geöffnet bleiben.

Und so segne ich euch: Im Namen der höchsten Lichtmacht, im Namen von Vater und Mutter Gott, der Söhne und der Töchter Gottes und des Heiligen Geistes – Eheye asher eheye, eheye asher eheye, eheye asher eheye – SOHAM!

Habt ihr noch Fragen?“


Dorothea fragt: Welche Energie ist es, die unser Basischakra, unser Erdenchakra blockiert, wenn es uns gut geht?

„Es ist der Widerstand. Der Widerstand, zu glauben, dass du Licht bist, dass du Gott selbst bist. Dies ist ein uraltes Menschheitsprogramm, es ist nicht neu. Es ist dadurch zu überwinden, indem du dich immer wieder mit dem Licht verbindest und deine vermeintliche Kleinheit abgibst zum höchsten Wohle der Lichtmacht. Das bedeutet, dass du in die vollkommene Demut gehen darfst. Es ist mit Ängsten verbunden, es ist, wie ihr es nennt, mit einem „Kontrollverlust“ verbunden, denn das vollkommene Hingeben bedeutet, dass auch ein Stück der „Person“ stirbt, dass ein Stück des Egos stirbt – und dies ist nicht immer leicht für die Menschen. Die Kontrolle aufzugeben ist das schwerste Lehrstück in dieser Geschichte.“

 




Lord Sananda:

Lichtmenschen der Neuen Zeit

Meditation im November 2019

 

„Und ich grüße euch, dies ist Lord Sananda, und so arbeiten wir an eurem gesamten Sein, an euren Energiekörpern, an eurer gesamten Aura.

Und so geht jetzt bitte noch einmal in euer Herz und schaut euch an, was dort noch ist: Gibt es noch Verletzungen, gibt es noch Dinge, die dort nicht mehr sein sollten? Dann nutzt diese Gelegenheit jetzt, es MIR zu übergeben – ich werde es für euch wandeln, zusammen mit Mutter Maria, den Engeln und Erzengeln.

Dies ist unser Geschenk an euch.

Ihr seid in der Lage, ihr seid bereit, den nächsten Schritt zu tun, in diese Verwandlung zu gehen – alle Wunden, die das Leben euch geschlagen hat, alle Enttäuschungen von euch selbst und anderen, jeglichen Verrat, Boshaftigkeit und Zorn – all dies soll nicht länger Platz finden in euren Herzen!

Und so atmet es aus, gebt es in unsere Hände…


Pause, Stille


Euer Menschsein wird sich grundlegend ändern. Ihr seid die Lichtmenschen der Neuen Zeit. Euer aufrichtiges Bestreben, euer Leben besser zu machen, das Eure sowie das der Anderen, zeichnet euch aus. So denkt ihr nicht nur an euch selbst, sondern auch an euer Umfeld. Wie oft habe ich Fürbitten und Gebete für eure Freunde, Verwandte und Kollegen entgegengenommen – wie oft habe ich euch unterstützt in eurem Wirken für andere: für die Tiere, für die Umwelt, für die Erde!

Und so ist es uns ein Leichtes, euch selbst auch zu unterstützen und zu helfen, denn in dieser Meditation seid ihr nun bereit, alles loszulassen. Wozu braucht ihr euren Zorn? Wozu braucht ihr den Neid? Wozu braucht ihr die Überheblichkeit?

Diese „Währungen“, sie sind längst vergangen! In der Neuen Zeit wird mit anderen Währungen bezahlt: Weitsicht, Gelassenheit, Stille und Frieden; und selbst wenn ihr euch erzürnt über die Dinge, die andere Menschen, andere Gruppen, eure Politiker beschließen, über eure Köpfe hinweg – und es ist auch noch Teil eures Universums – so könnt ihr es aber für euch selbst ablehnen, es vollkommen anzunehmen.

Sicher, ihr lebt auf dieser Erde, aber wieviel ihr davon annehmt, wieviel ihr davon lebt von diesen Angeboten – das ist allein EUCH beschieden!

Und so ist es wichtig, zu prüfen, WARUM gehe ich noch in Resonanz zu dieser Entscheidung oder mit jenem Beschluss oder dieser Gesetzesänderung im Außen? Die Welt kommt, die Welt geht, die Welt wird jeden Tag, jede Sekunde neu erschaffen, aber die Gedanken und die Emotionen der Menschen konservieren unendlich lange das Leid, die Ablehnung, die Ungerechtigkeit – weil ihr euch darüber aufregt! Wenn ihr mit geöffnetem Herzen auf dieser Erde geht, wenn ihr mit euren geöffneten Herzen und liebenden Augen auf all diese Dinge schaut, so verlieren diese Dinge allmählich ihre Macht.

Ihr wundert euch, dass nicht schon längst MEHR geschehen ist an Wandlung, an Reinigung, an Neubeginn. Dies liegt daran, dass auch ihr immer noch Reste „konserviert“, es ist ein Festhalten, ein Rest Negativität, da ihr es euch noch nicht VOLLKOMMEN erlaubt, in der VOLLKOMMENEN LIEBE zu sein.

Es ist ein sehr langer Prozess – es ist wahr! Es ist nicht von heute auf morgen zu leisten, das kann kein Mensch! Auch die Aufgestiegenen Meister haben sehr lange gebraucht, um von Ewigkeit zu Ewigkeit in diese Wandlung zu gehen – und so setzt euch nicht unter Druck, aber beachtet: mit dem geöffneten Herzen, mit einer positiven Lebensausrichtung, mit der Liebe, die ihr doch in so großen Mengen zur Verfügung gestellt bekommt, könnt ihr sehr viel Gutes tun, für die Erde, eure Umgebung – und auch für euch selbst!

Und so segnen wir euch: Im Namen der höchsten Lichtmacht, im Namen von Vater und Mutter Gott, der Söhne und Töchter Gottes und des Heiligen Geistes. Eheye asher eheye, eheye asher eheye, eheye asher eheye – SOHAM!“.




Der Hang zur Erhaltung des Negativitätsbedarfs

Textausschnitt aus dem Seminar:

"Heilenergetische Selbsthypnose", Andrea Hülpüsch, Heilpraktikerin


Der Gießener Philosoph Odo Marquard hat von der Gegenwart einmal als dem "Zeitalter der Weltfremdheit" gesprochen bzw. ist von "tachogener Weltfremdheit" die Rede.

Sie resultiere "aus der beschleunigten Schnelligkeit (griech: to táchos) des modernen Wirklichkeitswandels", wobei dieses Lebensgefühl der Weltfremdheit von einem offenbar bei vielen unserer Zeitgenossen gehegten Hang herrührt: aus dem „Hang zur Erhaltung des Negativitätsbedarfs".

Nach Marquard leben wir nicht etwa in einem unseren Lebensverhältnissen angemessenen "Klima nüchterner Abwägung, sondern im Klima hysterischer Angst; denn wohin man schaut: es herrscht gepflegte Panik!".

Wo sich gesellschaftliche Fortschritte weiterentwickeln und Fehlleistungen erfolgreich ausschalten, wecken sie selten Begeisterung - sie werden vielmehr selbstverständlich, und die Aufmerksamkeit konzentriert sich dann auf jene Belastungen, die übrigbleiben.

Dabei wirkt das Gesetz der zunehmendenPenetranz der Reste“:

Je mehr Negatives aus unserer Wahrnehmung verschwindet, desto ärgerlicher wird – gerade weil es sich vermindert – das Negative, das übrigbleibt!

Denn knapper werdende Güter werden immer kostbarer: sie werden immer plagender, und die Restübel werden immer unerträglicher - darum ärgern uns heute weniger die Risiken als vielmehr die Restrisiken!

Wer – fortschrittsbedingt – unter immer weniger zu leiden hat, leidet unter diesem Wenigen immer mehr - er ähnelt der „Prinzessin auf der Erbse“, die, weil sie unter nichts anderem mehr zu leiden hatte, nun unter einer einzelnen Erbse litt. Quelle: Odo Marquard


     90% des Lebens ist gut

     10% des Lebens ist nicht so gut

     Wir sehen aber oft nur die 10%!

 

 




Begrüßungsansprache

von Erzengel Michael und Mutter Maria

Seminar „Das Diamantlichtschwert von Erzengel Michael – Einweihung in den Blauen Strahl des Schutzes“

Oktober 2019


(Vorab war die Frage gestellt worden, warum wir es so schwer haben - auf der Erde, in unseren Leben...)

„Und ich grüße euch, dies ist Erzengel Michael mit den Hohen Karmischen Räten des Lichts und der Liebe.

Es sind die Widerstände, die in jedem von euch vorherrschen, Widerstände gegen das Licht, Widerstände gegen die göttliche Wahrheit in euren Chakren, in euren Organen, in euren Körpern.

Es ist natürlich, es ist bei allen Menschen so – macht euch deshalb keine Sorgen! Widerstände sind natürlich für euer Mensch-Sein. Engel und Meister haben diese Widerstände nicht. Die Meister haben sie überwunden – Engel hatten sie nie!

Und so habt ihr eine menschliche Inkarnation gewählt, um euch zu erproben in der Überwindung dieser Widerstände – und ihr seid gut darin, ihr bleibt dran! Ihr seht das Licht, ihr seht, dass dieser Weg für euch wahr ist und ihr geht ihn mit vollem Herzen. Und so danken wir euch dafür, dass ihr dies so tut, allen voran Mutter Maria, die mit mir dieses Seminar begleitet – denn Mutter Maria wird auch die „Königin der Engel“ genannt.

Und so berührt euch Mutter Maria jetzt noch einmal mit ihrer Gnade und ihrem Segen!“.


Stille

„Öffnet euer Herz, öffnet euer Herz für die bedingungslose Liebe in eurem Sein!

Dies ist Mutter Maria, und so ist es wahr: Ja, ich bin für euch da, bin Vermittlerin, bin Heilerin, Fürsprecherin vor den Hohen Räten des Lichts – für euch. So ihr selbst nicht den Zugang habt, dann bittet mich, es für euch zu tun und ich werde es für euch vortragen. Aller Kummer, alle Sorge könnt ihr heute in meinen Schoß legen, alles, was ihr nicht mehr benötigt und alles, was euch bedrückt, denn dies ist ein großes Hindernis auf dem Weg zum Licht. Ein Mensch, der bedrückt ist, kann das Licht nur von der Ferne erahnen, ein Mensch, der bedrückt ist, kann sein Herz nicht weit öffnen, da der Kummer den Weg zum Licht versperrt. Und so geht hin und gebt alles her, was ihr nicht mehr benötigt!

Ihr kennt bereits den gesegneten Lichtatem:

Licht einatmen – leitet den Licht-Atem zu der Dunkelheit, dem Problem, dem Schmerz in eurem Körper – und atmet es einfach wieder aus

- und dies macht ihr nun einige Male -

Licht einatmen – und ausatmen, und ja, auch die Widerstände könnt ihr so wandeln! Licht einatmen – und Widerstände ausatmen.

Und so wendet diese Technik auch zu Hause auf eurem Sofa an, auch dort könnt ihr es tun, ihr braucht nicht unbedingt diesen Raum oder diesen Kreis - Licht ist immer vorhanden, Licht ist immerwährend um euch herum – fließend, ernährend, reinigend, heilend und stützend und so richtet immer mehr euren Augenmerk auf dieses LICHT um euch, auch in euren Herzen!

In diesem Seminar gibt es einige Gebete, Anrufungen und Reinigungen – und dies alles könnt ihr nutzen, um euch selbst immer lichter werden zu lassen, euch von altem Ballast zu befreien – um dann das Licht einzuladen, in jede eurer Zellen einzudringen und diese Zellen in kristalline oder diamantene Lichtzellen in euren Körpern umzuwandeln.

Dazu dient euch ebenso der Blaue Strahl und das Diamantlichtschwert des Erzengels Michael!

Und so segne ich euch und wünsche euch ein wundervolles Seminar:

Im Namen der Höchsten Lichtmacht, im Namen von Vater und Mutter Gott, der Söhne und Töchter Gottes und des Heiligen Geistes - Eheye asher eheye, Eheye asher eheye, Eheye asher eheye, SoHam. Und so ist es, Geliebte!“.

 

 



Lichtlord Metatron: Verbindung von Kopf und Herz

Lord Sananda: Hineinschenken eines Licht-Diamanten ins Herz 

Herzheiler-Seminar im August 2019


„Und ich grüße euch, dies ist Lichtlord Metatron mit den 24 Weisen vor dem Thron – und ja, so habt ihr uns gebeten, Kopf und Herz, Verstand und Gefühl zu harmonisieren, miteinander zu verbinden – und dies tun wir gerade!

Es ist an der Zeit, dass das Herz mehr an Beachtung gewinnt. Der Kopf kann beratend zur Seite stehen, denn er ist nicht unnütz! Aber in den letzten tausend Jahren hat sich der Mensch vom Herzen in den Kopf hinaufbewegt, was für seine Evolution ja auch hilfreich war. Und nun – alles geschieht in Wellen, alles hat eine Amplitude – nun ist der Weg zurück ins Herz wieder vorprogrammiert: wieder aus dem Kopf heraus, wieder ins Herz zurück. Und dort werdet ihr feststellen, dass das Herz nicht untätig war, denn in diesen etwa tausend Jahren hat sich dort ein wundervoller Thronraum des Göttlichen ausgebildet, mehr oder weniger in JEDEM Herzen! Und es ist nun an euch, diesen Thronraum Gottes in der Ordnung zu halten, auszudehnen, auszuschmücken – mit eurem eigenen göttlichen Licht zu erfüllen!

Und so könnt ihr, wenn ihr Kummer habt, wenn ihr Sorgen habt, wenn ihr Probleme habt, immer wieder in diesen nun gereinigten Thronraum Gottes eintreten – man nennt ihn auch die Fünfte Herzkammer -  und dort in diesem Thronraum das Göttliche zu Rate ziehen.

Denn ihr seid Licht vom wahren Licht, ihr seid Liebe, aus der Liebe geboren und ihr habt ein Anrecht darauf, JEDERZEIT zu allem, was euch bedrückt, gehört zu werden!

Einige denken: „Ich bin es nicht wert!“, andere denken: „Gott liebt mich nicht!“ – aber es sind, wie ihr es eben im Seminar besprochen habt, es sind illusionäre Strukturen, es sind Geschichten, die ihr über euch selbst geschrieben habt, die andere über euch gesprochen haben.

Und so ist es an der Zeit, diese „Geschichten“ hinter euch zu lassen, im Buch des Lebens weiterzublättern und einmal gespannt zu sein, welche Geschichten dort noch auf euch warten, wer ihr WIRKLICH seid, was eure Lebensaufgabe ist, was der nächste Schritt in dieser oder jener Angelegenheit sein könnte.

Und all dies könnt ihr in eurem Herzraum besprechen mit den höchsten göttlichen Kräften: mit VaterMutter Gott, mit allen Heiligen, den Lichtlords und –Ladies, mit allem, was in der göttlichen Einheit, wie ihr sagen würdet, „Rang und Namen“ hat.

Es mag sein, dass früher die Römer sich an die römischen Götter gewandt haben und die Griechen an die griechischen Götter – aber es ist alles eine Einheit! Die indischen Vertreter wenden sich an tausende ihrer Götter und je nach Kultur und Landstrich sind sie alle unterschiedlich eingestellt – aber es gibt, wie ihr wisst, nur einen Gott mit vielen Gesichtern.

Und so macht es euch doch einfach: tretet vor den Göttlichen Thron in eurem Herzen und haltet Zwiesprache mit VaterMutter Gott, mit dem, was ihr für das Göttliche haltet, denn Gott allein und an sich ist nicht schaubar, er ist nicht beschreiblich – und so nehmt das, was ihr kennt!

Alle anderen Kulturen haben ebenso ihr Recht darauf, ihre Götter aufzusuchen und sie um Rat und Hilfe zu bitten, und ihr nehmt das Eure – ihr nehmt euer Herz, euren Thronraum Gottes und dort könnt ihr euch aufhalten, wenn ihr krank seid, wenn ihr Probleme habt, denn es ist wichtig, nicht zu hadern, sondern zu ergründen: was ist der Urgrund meines Problems, wo kann ich anders handeln, anders denken – wer kann mich unterstützen?

Und so verbinden wir, jetzt, in dieser Zeit, noch einmal Kopf und Herz, Verstand und Gefühl, sodass ihr dort, in eurem eigenen Thronraum des Herzens Beratung, Heilung und Hilfe erhalten könnt.

Und so segne ich euch, im Namen der höchsten Lichtmacht von VaterMutter Gott, der Söhne und Töchter Gottes und des Heiligen Geistes: Eheye asher eheye, eheye asher eheye, eheye asher eheye. SOHAM. Und so ist es, Geliebte!“


Stille, Heilung und Reinigung


Lord Sananda spricht zum Abschluss:

„Und ich setze nun, in jedes dieser Herzen aus meinem Herzen einen Lichtdiamanten, einen Lichtdiamanten aus dem Herzen Gottes, als Geschenk für euch! Vielleicht könnt ihr wahrnehmen, wo er platziert wird, wie er aussieht, wie es sich anfühlt. Und dieser Funken aus dem Herzen Gottes, dieser Licht-Diamant aus dem Herzen Gottes wird euch daran erinnern, wird euch helfen, wird euren Herzraum erhellen. Menschen brauchen immer „Artefakte“, und es ist in Ordnung, noch ist es so.

Geht immer wieder in euer Herz, in euren Herzraum und schaut, was das Göttliche für euch vorbereitet hat, denn ALLES ist bereits erschaffen, ihr müsst nur noch wählen! Also geht hin, schaut es euch an und WÄHLT!

Und so ist es, Geliebte!





Gebets-Manta für inneren Frieden,

Licht und Zentrierung

geschenkt von Lichtlord Metatron

Meditationsabend im Juni 2019


Setze dich an einen ruhigen Ort, an dem du nicht gestört wirst, schalte dein Handy aus. Wenn du magst, kannst du leise Meditationsmusik laufen lassen. Schließe deine Augen und entspanne dich.

Wiederhole dann im Stillen für ca. 15 Minuten (es darf auch länger sein!) immer wieder folgende Sätze:


"ICH BIN Licht.

ICH BIN vollkommenes Göttliches Licht.

ALLE meine Anteile und Aspekte sind vollkommenes Göttliches Licht.

ICH BIN das Licht Gottes auf Erden in Ausdehnung - JETZT!"


"ICH BIN Liebe.

ICH BIN vollkommene Göttliche Liebe.

ALLE meine Anteile und Aspekte sind vollkommene Göttliche Liebe.

ICH BIN die Liebe Gottes auf Erden in Ausdehnung - JETZT!"


"ICH BIN Frieden.

ICH BIN vollkommener Göttlicher Frieden.

ALLE meine Anteile und Aspekte sind vollkommener Göttlicher Frieden.

ICH BIN der Frieden Gottes auf Erden in Ausdehnung - JETZT!"






Sanat Kumara, Lichtlord Metatron

und Meister Hilarion:

Dein Körper ist göttlich und dein Tempel auf Erden!

Heilmeditation im März 2019


„Und so grüße ich euch, meine geliebten Töchter, dies ist Sanat Kumara von der Venus, und ja, es bedarf viel der Liebe ZU EUCH SELBST, zu eurem Körper, zu eurem gesamten Sein! Es ist nicht so einfach, da Jahrtausende alte Konditionierungen, auch über den weiblichen Körper erwirkt wurden: wie er zu sein hat, dass er weniger wert sei als der eines Mannes, dass er so oder so zu sein hat – und, dass ihr manchmal unglücklich seid mit eurem Körper und euer Körper ist dann auch nicht sehr glücklich mit euch!

Er leidet etwas unter dem mangelnden Respekt, unter der mangelnden Liebe und Aufmerksamkeit, er möchte gerne wie ein kostbares Gefäß behandelt werden, denn auch er ist absolut göttlich! JEDE ZELLE trägt in sich die Erinnerung an die göttliche Herkunft – ob sie es nun aussendet oder bewusst in die Welt gibt – das ist in jedem Körper verschieden.


Meditation mit Sanat Kumara


Öffnet euer Herz nun, indem ihr sagt:

„Ich öffne mein Herz für meine Körperzellen!“.

Dann geht ihr einmal durch den Körper, so als ob ihr eine brennende Fackel aus Liebe bis in den letzten Winkel des Körpers tragt: die Zehen, Füße, Knöchel, Unterschenkel, Knie, Oberschenkel, Gesäß und Becken, die Taille, der Oberkörper mit all seinen Organen werden von eurer Liebe, eurer lodernden Fackel der Herzensliebe durchleuchtet. Dann geht ihr weiter, zu den Schultern, Hals, dann zu den Armen und Händen – und wieder hinauf zum Hals, zum Kopf, bis in die letzte Haarspitze, bis ins kleinste göttliche Yod leuchtet die Liebe Gottes in eurem Körper:

„ICH BIN reine göttliche Liebe, ICH BIN reines göttliches Licht. Jede Zelle meines Körpers erinnert sich nun an ihre göttliche Herkunft. Meine Zellen sind göttliches Licht und Liebe!“.

Und dies denkt ihr still eine Weile.

„Meine Zellen sind reines göttliches Licht und reine göttliche Liebe!“.


Stille

„Und so nehmt ihr nun mehrere tiefe Atemzüge mit eurem Lichtatem und atmet noch einmal in all die Bereiche hinein, die sich verschmutzt, dunkel, hart oder voll anfühlen: Licht einatmen – und all die alten Energien ausatmen. Ihr müsst es euch so ähnlich vorstellen wie „Stopfen“, die in bestimmten Ebenen im Körper lokalisiert sind. Dort kann die Energie nicht frei fließen und dort sammelt sich dann Energie an. Und was wird aus Energie? Aus Energie wird Materie, und so reichert ihr Materie an, weil ihr Energie anreichert. Freies Atmen, freies Durchwehen des Heiligen Geistes in eurem Körper, in euren Zellen führt dazu, dass alles wieder ins Fließen kommt. Und ja, so könnt ihr auch abnehmen! Bittet also darum, dass überschüssige Materie wieder in Energie zurückverwandelt wird.

Bittet die Engel und Meister, die Meisterinnen, die an eurer Seite gehen, die euch lieben, die ihr kennt und mit denen ihr oft arbeitet. Es ist nicht notwendig, etwas Neues hinzuzunehmen, aber ihr könnt es natürlich tun!“.

Stille

„Atmet nun wieder Licht ein, in die Stellen, die ihr auf eurem Aurabild als verstopft, als dunkel anseht. Atmet in sie hinein – und dann lasst los! Licht einatmen – und Altes loslassen. Und wenn ihr dies einige Male in der Woche tut, werdet ihr sehen, dass alles leichter geht! Es kann sich nicht nur überschüssige Materie abbauen, sondern auch anderes kann entfernt werden: Gedanken, Gefühle, festsitzende Programmierungen – all dies könnt ihr mit eurem Geist und eurem Atem bewerkstelligen. Ihr seid so machtvoll und ihr seid kompetent, denn wer weiss besser als ihr selbst, was ihr braucht?

Bittet, dass alle Mikronährstoffe, Vitamine und Dinge, die euch und eurem Körper dienlich sind in euer System eingespeist werden, aus den höheren Ebenen. Alles, was ihr benötigt, feinste Stoffe, feinste Energien – all das ist in der reichhaltigen „Apotheke Gottes“ enthalten, so würde ich es nennen – und sie hat Tag und Nacht geöffnet! Ihr könnt jederzeit zu dieser „Apotheke“ gehen und um die richtige Frequenz, die richtige Schwingung bitten, sie wird euch gegeben! Atmet sie ein und bringt sie mit eurem Atem an all die Stellen, die es benötigen. Ihr müsst nicht genau wissen, wo es ist, es wird verteilt von eurer innewohnenden Körperintelligenz, von eurem Körper-Wesen, vom Höheren Selbst, vom Inneren Heiler und so weiter. Viele Instanzen in euch – manche sind noch gar nicht erforscht – arbeiten für euch!

Ja, und so wie in einem „Betrieb“ gibt es Abteilungen, gibt es Vorgesetzte und Arbeiter und dieses ganze System sollte Hand in Hand zusammenarbeiten – lückenlos, reibungslos. Und so macht immer wieder diese Meditation, über euren Atem bittet ihr, dass das hineingegeben wird, was der Körper im Moment braucht und wenn ihr dies jeden Tag tut, am besten morgens – dann seid ihr mit allem versorgt. Das heißt nicht, dass ihr notwendige Medikamente absetzen solltet – das heißt es nicht! Aber die vielen kleinen anderen Dinge, von denen ihr nicht wisst, dass ihr sie brauchen könntet – sie werden euch dann ersetzt.

Und so segne ich euch auch noch einmal mit liebendem Herzen, dies war Sanat Kumara, zusammen mit Metatron, dem Strahlenden.

Eheye asher eheye, eheye asher eheye, eheye asher eheye, und so ist es, Geliebte“.

Stille

„Fühlt die Freude und die Liebe, die nun in eure Zellen, in eure Körper einzieht, verteilt sie mit eurem Atem, heißt Freude, Liebe und Frieden willkommen, denn es ist euer Göttliches Ur-Recht, all dies zu empfangen, ich möchte euch nur noch einmal daran erinnern. Dies war noch einmal Sanat Kumara.“


Meister Hilarion:

„Und so bleibt noch eine Weile ruhig sitzen, wir werden an euch und für euch arbeiten. Betätigt weiterhin euren Lichtatem und beobachtet, was geschieht. Seht ihr die Schönheit, die Schönheit der Schöpfung, die Schönheit des Körpers in allen Ebenen? Nehmt dieses „göttliche Gefäß“ um euch herum wahr. Es ist eure Wohnstatt, es ist euer TEMPEL, und der Körper ist göttlich wie ihr! Es ist nichts Niederes daran, weder die Ausscheidung, noch die Ausdünstung noch irgendetwas, das der Körper von sich gibt. Lasst los von all den Bewertungen, diesen gesellschaftlichen Normen – nehmt es einfach nur wahr.

Und ja, diese Meditation, die eingangs vorgeschlagen wurde (Tipp siehe unten), kann sehr hilfreich für euch sein, sodass ihr mit eurem Körper wieder vertraut werdet, denn die meisten Menschen haben nur einen „Besitz“ des Körpers, aber sie benutzen ihn nicht richtig, nicht vollkommen, so wie es gedacht war.

Der Körper ist auch dazu da, Licht auf die Erde einzubringen und auszustrahlen in die Umgebung, in das, was ist. Es ist nicht nur ein Funktionieren von Gliedmaßen, von Körperteilen – der Körper hat auch noch andere Aufgaben! Er steht in Kommunikation mit dem gesamten Universum, mit jedem einzelnen Menschen und so kommt es auch manchmal vor, dass der Eine den Anderen „fühlen“ kann oder seine Gedanken lesen kann und wenn ihr weiter in dieser Körperarbeit voranschreitet, dann könnt ihr den Körper so hoch schwingen lassen, dass ihr sogar so etwas wie Teleportation schafft oder, was manche indische Fakire vermögen, sozusagen durch Wände zu gehen.

Aber belastet euch noch nicht mit diesen Ideen, es ist nur etwas, was möglich ist und nicht etwas, was ihr jetzt machen sollt. Aber all diese Möglichkeiten solltet ihr im Auge behalten, denn es kann sein, dass der Ein- oder Andere irgendwann in diese Schwingungsebene kommt, wo all diese Dinge möglich sind und dann wundert ihr euch nicht darüber, dann könnt ihr es nutzen, so wie wir Meister und Meisterinnen es tun.

Und so verabschiede ich mich nun von euch, in Liebe, dies war Hilarion.“


Tipp von Andrea:

Jon Kabat-Zinn: "Streßbewältigung durch die Praxis der Achtsamkeit", CD und Buch, ca. 20,00 Euro, erhältlich im Fachhandel


 

 


Lord Sananda und Mutter Maria:

Lösen von alten Ängsten, Illusionen und Schuldgefühlen

Meditationsabend und Transformation im Februar 2018


„Und ich grüße euch, dies ist Lord Sananda, mit den Engelschören, den Heerscharen der Himmlischen Helfer und ja, so sind wir heute zahlreich erschienen, um euch zu dienen, um euch zu helfen, dorthin zu gelangen, wohin eure Seelen sich wünschen, zu gelangen. Es ist ein langer Weg nach Hause, es ist ein beschwerlicher Weg nach Hause, denn zuerst müsst ihr die irdischen Hürden überwinden, die Glaubenssysteme, auch den Glauben an euren eigenen Unwert.

Und so bitte ich euch: seht euch diese Struktur an, es ist nicht das, was göttliches Licht ist, es ist ein Konstrukt. Es ist eine Möglichkeit, um in die tiefsten Tiefen zu fallen, so wie ihr es einst wünschtet und so hat die „Erbsünde“, die „Erbschuld“ lange Zeit euch gedient – auch den Machthabern und allen, die daran beteiligt waren und so langsam lösen sich all diese Verträge auf, lösen sich all diese Erfahrungen auf und ihr erkennt langsam, wer ihr seid, WER IHR WIRKLICH SEID.

Vielen von euch macht dies Angst, denn sie fragen sich: wer bin ich denn, dass ICH so göttlich sein sollte, dass ICH so lichtvoll wäre, dass ICH all dies bewirken könnte? Aber ich sagte es euch schon damals: dies, was ich bewirken konnte, könnt ihr auch – und noch viel mehr, denn ich habe euch den Schlüssel in die Hand gegeben, mit meiner Geburt und meinem Wirken auf der Erde ist euch das Portal der Rückkehr geöffnet worden – über eure Herzen, über eure Seelen.

Und ja, wie ihr schon sagtet, der Verstand - er ist hier wenig hilfreich! Hört auf euer Herz, hört auf die Impulse, die tief aus eurem Inneren emporsteigen, auch wenn es euren irdischen Wünschen entgegenstrebt, eurem ICH WILL. Aber je länger ihr WOLLT, desto länger wird der Weg werden und so habe ich es euch vorgelebt: gelebte göttliche Hingabe, sozusagen dem Vater vollkommen zu gehorchen. Es ist für euch noch undenkbar, denn in euren Köpfen sind noch so viele Machtstrukturen abgespeichert über Herrschaft, Macht, patriacharlische Strukturen, Krieg, Zerstörung, sodass ihr ängstlich seid, all dies loszulassen, denn das ist euch vertraut!

Zu fließen, sich hinzugeben, zu wandeln wie die Geschwister auf der Venus – dies ist etwas, wo ihr eigentlich hin möchtet, aber die Angst in euren Herzen, die Angst, sie verhindert all diese Schritte und so schaut in euer Herz und fürchtet euch nicht vor der Angst, denn auch die Angst, sie ist eine illusionäre Struktur und gehörte zu dem dualen Spiel! Wir Meister und die Engel, wir haben diese Angst nicht, wir sehen: es ist ein „Werkzeug“ um den Verstand und den Emotionalkörper der Menschen zu manipulieren, und das wisst ihr sehr wohl!

Schaut euch die Mächtigen dieser Tage an – sie arbeiten mit Angst, mit Gewalt, mit Gefängnis und Folter, Kriegsdrohungen – und noch greift dieses alte System, da ihr es so gut kennt, da es so verinnerlicht ist in euch. Und so möchten wir heute aus eurem Sein einige dieser Strukturen lösen, die die Angst annehmen, repräsentieren und wiedergeben. So denkt immer daran: es sind illusionäre Strukturen, sie haben mit eurer innersten Göttlichkeit nichts zu tun. Habt den Mut, diesen Schritt nach außen zu wagen – oder besser gesagt: habt den Mut, den Schritt in das Innere zu wagen, in das Innerste eures Herzens, denn dort habe ich den Schlüssel zum Portal hinterlegt. Und so werden wir jetzt mit euch, an euch und durch euch arbeiten, denn ihr seid die Wegbereiter der Neuen Zeit. Dies ist ein Teil eurer Seelenaufgabe, da ihr danach fragtet. Eure Seelen dürsten und hungern genau nach dieser Arbeit und sie wird euch glücklich machen und sie wird euch befreien, denn wenn die Seele zufrieden ist, so ist es auch der Mensch!“


Meditation, lösen von alten Ängsten, Schuld und Illusionen


„Wagt mit mir einen Blick in euer Herz. Was fühlt ihr jetzt, was sehr ihr dort?“

Kleine Pause

Und dann gebt es in die Mitte. Wir wandeln es für euch! Dies ist Mutter Maria mit den Erzengeln. Egal, was ihr in euren Herzen seht, gebt es in die Mitte, atmet es aus, legt es uns zu Füßen und wir werden es für euch wandeln. Wir können nichts wandeln, was ihr nicht hergeben wollt.

Atmet es aus. Befreit euch von der Last, die ihr seit Äonen mit euch herumtragt: Scham, Schuld, Angst, Wut, Trauer, Minderwertigkeit, Unentschlossenheit, Krankheit und Leid – gebt es in die Mitte! Zögert nicht, meine geliebten Kinder, denn es ist auch meine Aufgabe, Leiden zu lindern, Schmerzen zu lindern auf allen Ebenen, zu umfließen und zu umsorgen. Auch ich bin eine Hüterin eures Herzens und so ihr mich einladet, kann ich euch dienen, kann ich mit euch den Weg gehen.

Nicht nur auf der Erde ist mein Wirken, es ist auch in den Universen, denn man nennt mich auch eine Urschöpfergöttin. Und so gleiche ich die Pole aus, da wo zuviel Leid und Schmerz ist und Krieg und Dunkelheit – dort stehe ich direkt daneben und halte die Waage. Und so ist es auch in euren Herzen, ich stehe direkt neben euch und bringe den Ausgleich, wenn ihr dies wünscht. Nichts tue ich ungefragt, denn es ist EURE Entscheidung und wir Meister und Meisterinnen, wir respektieren EURE ENTSCHEIDUNG!

Und so ist es an euch, es loszulassen, es loszugeben, auch wegzuwerfen, wegzuschleudern – so wie ihr es wünscht. Ihr könnt es zögerlich nach vorne schieben oder mit einem Schlag transformieren, denn ihr seid mittlerweile soweit, dass ihr seht, dass dies alles ILLUSION ist.

Es gibt nur EIN Licht, nur EINE Wahrheit und es gibt nur EINEN Gott und nicht viele Götter und ihr seid aus dem Herzen, aus dem Atem Gottes geboren und wenn ihr euch daran erinnert, WIRKLICH erinnert, nicht nur, dass der Kopf sagt: ja, das habe ich schon einmal gehört - wenn es im Herzen emporsteigt, dass ihr auch Gottes Sohn oder Gottes Tochter seid – dann habt ihr es geschafft! Und dann kommt die Zeit, in der ihr es wieder vergesst und dann werdet ihr euch wieder daran erinnern – und so fort…...bis sich irgendwann, eines Tages dieser Status des Erkennens aufrechterhält. Wenn ihr mit vollem Herzen JA sagt zu eurer inneren Göttlichkeit, zu eurer Schöpferkraft, zu eurer Brillianz und zu eurem Licht – dann ist es das, was die Menschen Erleuchtung nennen. Erleuchtung ist nichts anderes als die Rückerinnerung, dass ihr Gottes Kinder seid, mit all seinen Kräften, mit all seiner Macht, all seiner Liebe und seinem Licht.

Und so segne ich euch aus meinem göttlichen Herzen: Im Namen der höchsten Lichtmacht, im Namen von Vater und Mutter Gott, der Söhne und Töchter Gottes und des Heiligen Geistes, Eheye asher eheye, Eheye asher eheye, Eheye asher eheye, Soham!“

 



Noch einige allgemeine interessante Infos:


Die Merkaba stellt den "Wagen" dar, mit dem wir auf der geistigen Ebene "fahren", sie ist ein Teil des Lichtkörpers und besteht aus zwei ineinander gegenläufig rotierenden Pyramiden. Um mit den geistigen Prozessen Stand halten zu können, ist ein Auf- und Ausbau der Merkaba dringend notwendig.
Die Merkaba kann je nach Bedarf auch ihre Form ändern, je nachdem, wohin "gereist" wird. Jede Dimension hat andere Vorgaben.

Mit einer voll funktionierenden Merkaba kann man leicht und mühelos erschaffen, in Verbindung mit dem Vereinigten Herzchakra, unserer Pranaröhre (Lichtkanal).
Durch sie wird die benötigte Energie eingesaugt und über die sich drehende Merkaba wird der Wunsch aus dem Herzen ins Universum übermittelt. Dies habe ich schon oft mit Staunen ausprobiert und erfahren.
 
Doch leider stehen wir uns immer noch selbst im Weg, die schon erfüllten Wünsche dann anzunehmen. Oder wir glauben nicht daran und vereiteln die Ausführung (geht mir auch immer noch manchmal so, aber ich werde besser - Übung macht den Meister!).

In unseren Meditationen wollen wir erfahren, wie weit unser Lichtkörper aufgebaut ist und wie wir ihn nutzen und aufbauen können. Diese Informationen sind wichtig für die Prozesse, die vor und nach 2012 stattfinden.

Um den "Lichtwagen", die Merkaba, steuern zu können, bedarf es eines geheilten und offenen Herzens.

Zudem wird es immer notwendiger, in einen Prozess des Loslassens zu kommen, um Neuem Platz zu machen.

Dies fällt vielen nicht gerade leicht. Im Rahmen der Meditationen und Seminare werden Hilfestellungen angeboten, die gut verständlich sind und leicht umgesetzt werden können.


Ein weiterer interessanter Ansatz ist die Arbeit mit dem Quantenfeld, der Quantenheilung.


Info unter: Heilerausbildung


Mit dieser Methode gelingt es uns wirklich ohne Mühe, ins reine Gewahrsein zu kommen und so die Wirklichkeit in uns selbst, Frieden, Licht und Stille zu entdecken.

Hintergründe und Anwendungsmöglichkeiten werden besprochen und geübt, so daß jeder selbst Blockaden, unangenehme Angewohnheiten und vieles mehr lösen kann.

Mein Herzenswunsch ist es, daß viele Menschen diese Gelegenheit nutzen, um ihr Herz zu heilen um in Freiheit, Frieden und Liebe, frei von Zwängen und Beschwerden leben zu können.

Auch in den Meditations- und Übungsabenden werden wir immer wieder diese Thematik behandeln, so daß ein Einstieg für alle möglich ist.



Ich freue mich auf dein Kommen!